12 Jahre bei den Uhus

12 Jahre bei den Uhus

12 Jahre bei den Uhus

Im Sommer 2009 hatte ich erstmals die Gelegenheit Bilder von Uhus in freier Wildbahn zu machen. Damals fuhr ich fast täglich am frühen Abend zu diesem Steinbruch um im Laufe des Abends auf zunehmende Aktivität der imposanten Vögel zu warten um eventuell eine spektakuläre Situation oder Flugaufnahmen zu machen. Im Laufe der Jahre ist so ein umfangreiches Archiv zusammengekommen. Besonders freue ich mich, dass es seither in jeden Jahr erfolgreiche Bruten gegeben hat, leider sind nicht in allen Jahren alle Jungvögel durchgekommen. Beim durchstöbern der Bilder die über die Jahre mit verschiedenen Equipment entstanden sind, kann man zum Teil auch

Continue Reading

Ausdauernder Sänger

Ausdauernder Sänger

Eigentlich wollte ich nach den Lockerungen der letzten Wochen einen Fotoausflug in die benachbarte Niederlande machen. Gegen 4:oo Uhr machte ich mich auf den Weg, doch bereits in Duisburg musste ich den ersten gut 15 minütigen Umweg durch eine Baustellensperrung in Kauf nehmen. Eine weitere Sperrung erfolgt an diesem Tag kurz vor der Grenze vor Venlo – auch unsere Nachbarn wollten ihre Autobahn verschönern… Die Umleitung führte über die Landstraße in Richtung Nettetal. Man sieht – gute Vorbereitung ist alles 😉 Da mir die Umwege und die damit verbundene Zeit nun doch zu viel wurde und ich auf dem Rückweg

Continue Reading

Kleiner König des Waldes

Kleiner König des Waldes

Der Wetterbericht sagte für den späten Vormittag am Pfingstmontag Regen an. So zog es mich direkt nach dem Frühstück in den Wald, um den Buntspecht bei der Fütterung der Jungen zu fotografieren. Nach einem kurzen Fußmarsch erreichte ich die alte Birke direkt an einem Wanderpfad, den sich Familie Buntspecht trotz zahlreicher Wanderer und Mountainbiker als Brutplatz ausgesucht hat. In der Woche konnte ich Abends das Fiepen der Jungspechte vernehmen. Im gebührenden Abstand baute ich das Stativ auf und richtete das Objektiv auf die Nisthöhle aus. Nach einer Stunde Wartezeit konnte ich keinen Anflug eines Altvogels ausmachen und auch keine Geräusche

Continue Reading

Wald der blauen Blumen

Wald der blauen Blumen

Jedes Jahr zwischen Mitte April bis Anfang Mai verwandelt sich der Waldboden eines Buchenwaldes im Kreis Heinsberg in ein blaues Blütenmeer. Das seltene Atlantische Hasenglöckchen (Hyacinthoides non-scripta) steht dann in voller Blüte und sorgt für wunderschöne Motive. Das Vorkommen ist einer der größten in Deutschland und soll natürlichen Ursprungs sein. Noch größere Vorkommen des Hasenglöckchens befinden sich auf den britischen Inseln. Auf dem europäischen Festland ist der Wald von Hallerbos in der Nähe von Brüssel besonders bekannt. Da eine Reise aufgrund der aktuellen Situation für mich keine Option darstellte, begnügte ich mich mit dem kleineren Vorkommen im Westen von Nordrhein-Westfalen.

Continue Reading

Eine Spezialistin am Wasser…

Eine Spezialistin am Wasser…

Rein äußerlich ist die Wasseramsel ein eher unscheinbarer Vogel, sie zeigt aber viele verschiedene Verhaltensweisen was sie zu einem facettenreichen Fotomotiv macht.

Continue Reading

Ein Hauch von Frühling

Ein Hauch von Frühling

Mitte März beginnt alljährlich die Saison der Frühblüher. Schneeglöckchen, Märzensbrecher, Buschwindröschen läuten den Frühling ein und für mich das neue Fotojahr. An den beiden letzten Wochenende konnte ich die ersten Sonnenstunden seit langer Zeit nutzen, um den einen oder anderen Farbtupfer auf den Chip zu bannen.

Continue Reading

Stippvisite im Bärenland

Stippvisite im Bärenland

Denkt man an Bären kommt den meisten Menschen wahrscheinlich Kanada oder Finnland in den Sinn. Tatsächlich habe ich meine ersten wildlebenden Bären vor gut 15 Jahren in British Columbia an der kanadischen Westküste fotografiert. Aber auch in Zentraleuropa kann man den pelzigen Gesellen begegnen. Im vergangenen Sommerurlaub reisten wir mit dem Wohnmobil hauptsächlich durch unser Nachbarland Österreich und verbrachten einige Tage in Kärnten und im slowenischen Triglav-Nationalpark. Slowenien ist mit etwas über 20.000km2 etwa so groß wie Hessen, mehr als 60 Prozent der Landesfläche sind bewaldet, damit nimmt das kleine Land nach Finnland und Schweden den 3. Platz in Europa

Continue Reading

Herbst am Bach

Herbst am Bach

Was tun an einem regnerischen Herbsttag? Wie wäre es mit Landschaftsfotografie an der herbstlichen Hoegne in Belgien!

Continue Reading

Mensch und Natur

Mensch und Natur

Meine Heimat das Ruhrgebiet ist stark industriell geprägt, vielerorts ist Naturraum rar oder gar komplett verschwunden. In den letzten Jahrzehnten wurde aber auch so manche Renaturierung vorgenommen. Immer wieder kommt es aber auch zu Situationen in denen sich die Natur wieder ein Stück zurückholt oder aber sich mit dem Menschen arrangiert. So leben Füchse mitten in Berlin, brüten Turm- und Wanderfalken auf Kirchtürmen oder aber wie in diesem Beispiel Uhu auf einem alten Zechengelände mitten im Pott… Die Szenerie könnte nicht industrieller sein, auf dem Gelände der Zeche Ewald stehen mit 2 Fördertürmen Zeitzeugen aus der Hochzeit der Kohle. In

Continue Reading

F R Ü H L I N G . . .

F R Ü H L I N G . . .

Ein nasser und ungemütlicher Winter liegt hinter uns, zum kalendarischen Frühlingsanfang gab es noch mal heftige Minustemperaturen. Aber jetzt scheint der Durchbruch zu kommen und nachdem die Temperaturen auf dem Thermometer erstmals gegen 20°C klettern scheint die Natur zu explodieren. Grund genug sich mal zur Abwechslung um die Vegetation fotografisch zu widmen. Schneeglöckchen und Krokusse sind schon durch, aber die Leberblümchen stehen gerade in voller Blüte.

Continue Reading