Wintergast aus dem hohen Norden

4. Januar 2024
Posted in Blog, Motive
4. Januar 2024 Thomas Weber

In den letzten Wochen des Jahres lies die anhaltend Schlechtwetterperiode kaum Möglichkeiten mit der Kamera vor die Tür zu gehen. Die freie Zeit nutze ich um das Bildarchiv auf dem Server von den ein oder anderen Gigabyte zu verschlanken. Lediglich an einem Wochenende vor den Weihnachtsfeiertagen war trockenes Wetter vorhergesagt. Also musste ein Plan her um die Regenpause sinnvoll zu nutzen. Bei einer Recherche im Internet, bin ich auf eine Meldung von Seidenschwänzen in unserem Nachbarland den Niederlanden gestoßen. Spontan machte ich mich mit einem Fotofreund auf dem Weg um zum Sonnenaufgang unser Glück zu probieren.

Nach einem kurzen Fußmarsch von unserem ausgekundschafteten Parkplatz, am Rande einer kleinen Ortschaft, machten wir uns auf den Weg in eine Siedlung mit einem Parkcharakter. Schon nach kurzer Zeit konnten wir zwei der durchaus schönen Vögel auf einer Erle entdecken.

In regelmäßigen Intervallen kamen die Seidenschwänze tiefer geflogen um sich an den Früchten von Liguster- und Schneeballpflanzen zu bedienen. Die Sonne lies sich während unseres Aufenthaltes nur für einen kurzen Moment sehen. Trotzdem war es ein schönes Erlebnis die farbenfrohen Seidenschwänze zu beobachten, ein paar Fotos sind nebenbei auch noch entstanden und ich war froh mal wieder rausgekommen zu sein.

Die markante Federhaube und die auffällige Gefiederzeichnung machen den kompakten Seidenschwanz unverwechselbar. In unseren Breitengraden kommen sie nur gelegentlich invasionsartig im Winter vor, abhängig ist dieser Umstand von den Situationen in ihren nordeuropäischen Brutgebieten, der Taiga Skandinaviens und Russland. Tiefe Temperaturen und mangelnde Nahrung lassen die Seidenschwänze dann nach Mitteleuropa ziehen.

Bei uns besiedelt der Seidenschwanz meist Stadtparks und Friedhöfe in denen er entsprechende Beeren für seine Ernährung findet. Hierbei werden erstaunliche Mengen vertilgt und dank einer großen Leber können auch gegorene Früchte ohne Schaden gefressen werden.

Weitere Bilder von SEidenschwänzen findet man im Shop auf dieser Seite

, , , , , , , , , , ,